Grüne Kraft


Grüne Kraft

 
© Inspirationen 2/2018 © Irdana-Verlag
Work-Life-Balance: Mich hat dieser Begriff schon immer irritiert. In unserem Sprachgebrauch steht er ja bekanntlich für das Gleichgewicht zwischen Arbeits- und Privatleben. Für mich umfasst aber „Life“ mein gesamtes Leben, ich mag diese künstliche Trennung nicht, die implizit (zumindest für mich) hier mitschwingt.

Hast du das Gefühl, dass du zu viel Zeit und Energie in deine Arbeitsphasen oder für andere investierst? Oder dass etwas anderes aus dem Gleichgewicht geraten ist?

Die Frühjahrs-Tag-und-Nachgleiche, bei der Licht und Dunkel im Gleichgewicht sind, bietet eine wunderbare Gelegenheit, sich darüber bewusst zu werden, was im eigenen Leben im Ungleichgewicht ist – und sich für Impulse zu öffnen, wie es wieder in Balance kommen kann.

Grüne Kraft pur

Für mich ist dieses Jahreskreisfest vor allem jedoch ein Frühlingsfest. Es grünt allerorten, und auch in uns darf Neues wachsen. Die Vision von Lichtmess darf anfangen, Gestalt in uns anzunehmen.

Du kannst symbolisch etwas säen oder pflanzen – bei mir sind es in diesem Jahr Sonnenblumen – und die Saat mit den Kräften der Elemente Feuer, Wasser Luft und Erde segnen. Da die Frühjahrs-Tag-und-Nachtgleiche ein Fest der Morgensonne ist, ist es wunderschön, dieses Pflanzritual schon morgens zu machen.

Der Natur danken

Unbedingt dazu gehört für mich in dieser Jahreszeit die Neunkräutersuppe. Sie steht traditionell für den Frühlingsanfang und wird seit Urzeiten aus Kräutern, die jetzt wieder sprießen, gekocht. Grüne Kraft pur!
© Inspirationen 2/2018 © Irdana-Verlag
Danken wir Mutter Erde für das Wiedererwachen der Natur – und unterstützen wir die Schülerinnen und Schüler, die sich bei den „Fridays for Future“ für ihre Zukunft engagieren.

Eine Zukunft, die auch in unseren Händen liegt. Denn wir alle haben nur einen Planeten und eine (gemeinsame) Zukunft.

Frühlingsgrüße

Susanne Broos
Verlegerin


Noch keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen