Lassen wir unser Licht hell erstrahlen


Lassen wir unser Licht hell erstrahlen

 
© Inspirationen 2/2018 © Irdana-Verlag

Ich entzünde mein Licht am Licht der Mitte … Buddha soll einmal gesagt haben, man könne Tausende von Kerzen am Licht einer Kerze anzünden, ohne dass ihr Licht schwächer wird.

Morgen feiern wir Wintersonnenwende und zumindest in unseren Breitengraden freuen wir uns auf die damit verbundene Rückkehr des Lichtes – auch wenn die Sonne noch weit weg ist.

Für mich war die Dunkelzeit dieses Jahr sehr intensiv, das Thema Loslassen und Sterben wollte gesehen werden. Und trotzdem war ich die ganze Zeit erfüllt von Kraft und dem Wissen, dass uns immer wieder das Licht erwartet – in welcher Welt auch immer.

Aus der Dunkelheit ins Licht

Morgen abend setze ich mich noch einmal bewusst in die tiefe Dunkelheit, verbinde mich mit Freundinnen und allen, die ebenfalls die Rückkehr des Lichtes feiern, spüre ihr nach … und dann entzünde das Licht der Mitte und staune, wie jedes Jahr, wie hell eine einzelne Kerze leuchtet.

An diesem Licht entzünde ich meine Kerze, die mich durch die Rauhnächte begleiten wird und zugleich symbolisch für das Licht in mir steht, das jetzt jeden Tag wieder mehr strahlen „darf“.

Ich wünsche mir, dass Tausende von Kerzen an diesem einen, göttlichen Licht entzündet werden und wir unser Licht gemeinsam in die Welt bringen. Lassen wir unser Licht hell erstrahlen! Freudig, ohne Angst.

Möge die Welt heller und friedlicher werden.

Eine lichtvolle Zeit für euch alle, in tiefer Verbundenheit

Susanne Broos, Verlegerin


Noch keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen