Grüne Kraft

Hast du das Gefühl, dass du zu viel Zeit und Energie in deine Arbeitsphasen oder für andere investierst? Oder dass etwas anderes aus dem Gleichgewicht geraten ist? Die Frühjahrs-Tag-und-Nachgleiche, bei der Licht und Dunkel im Gleichgewicht sind, bietet eine wunderbare Gelegenheit, sich darüber bewusst zu werden, was im eigenen Leben im Ungleichgewicht ist – und sich für Impulse zu öffnen, wie es wieder in Balance kommen kann …

Geschichten bewahren

Es ist eine alte Kunst, das Geschichtenerzählen und eine wichtige Hütekraft. Die Geschichten wollen ans Feuer, sie wollen erzählt und bezeugt werden. Die Geschichtenfeuer sind wenige in unserer Gesellschaft. Und die Kunst, die wichtigen und besonderen Geschichten weiterzugeben an die nächsten Generationen ebenso. Oft verschwinden die Geschichten unerzählt …

Leicht, beschwingt und offen für die visionäre Kraft

Gestern tanzten sogar hier in Hamburg Schneeflocken vor meinem Fenster, meteorologisch befinden wir uns gerade mitten im Winter. Und dennoch: Die Tage sind deutlich länger hell, das Leben regt sich allerorten. Die Schneeglöckchen in den Vorgärten, die ersten Knospen, die Tulpen, die vorwitzig die Erdkrumme durchbrechen und bei Minusgraden vor Kälte erschrecken – der Frühling schickt seine ersten Boten und wir wissen, es ist Lichtmess-Zeit.

Den Schleier lüften

Wagemutig stürzen sie sich immer wieder kopfüber in die Schlucht und lassen sich dann mit ausgebreiteten Schwingen vom Wind wieder nach oben tragen. Es wirkt fast wie ein Spiel und ihr lautes Geschrei ist unüberhörbar. Mitten in den Krähenpulk ist eine Graja, erkennbar an ihrem langen roten Schnabel und ihren roten Füßen. Grajas kommen nur auf La Palma vor und sind Seelenvögel …

Wertvolle Weggefährtinnen

Als ich mich vor sieben Jahren aufgemacht habe, meinem Herzensweg zu folgen, habe ich nach Vorbildern gesucht. Nach Frauen und Männern, die einem Weg gefolgt sind, der ganz der ihre ist …

Verbunden mit dem Meer

Wir, sechs Seglerinnen und ein Captain, der darauf achtet, dass wir in Sicherheit sind und wohlgemut die Adria genießen können, sind auf delfinischer Mission mitten im Meer. Wir alle wirken auf unterschiedliche Weise …

Schnitterinnenzeit

Ich weiß noch genau, wann ich das erste Mal symbolisch etwas zerschnitt. Ich saß auf meinen Bett und aus einem T-Shirt, das mein damaliger Ex-Partners mir einst geschenkt hatte, wurden nach und nach kleinste Fetzen Stoff. Mit jedem Scherenschnitt zerschnitt ich zugleich ganz bewusst und konzentriert ,..

Mondzeit

Lange kam einfach nur irgendwann das Blut. Ich wusste zwar stets ungefähr, wann meine monatliche Blutung das nächste Mal einsetzen würde und doch spürte ich keinerlei Beziehung zu ihr. Bis ich begann, mich intensiver mit meinem weiblichen Zyklus zu beschäftigen. Bis ich erfuhr und erkannte, ja, vor allem selbst spürte, dass mir im Verlauf jeden Monats vier Jahreszeiten innewohnten …